Hofbesuche bei Landwirt*innen im Münsterland

Die Projektgruppe hat sich die Aufgabe gesetzt, internen Mitgliedern sowie Bürger*innen des Münsterlandes (Öffentlichkeit) Einblicke in die regionalen landwirtschaftlichen Betriebe zu ermöglichen. Dies soll durch Besuche der Höfe und Betriebe in Form von Kleingruppen von ca. 15 bis 20 Personen erfolgen. Dabei wird darauf abgezielt, dass die Bürger*innen einen besseren Einblick in die Abläufe und Produktionen landwirtschaftlicher Betriebe erhalten und so ein besseres Verständnis für die Herkunft ihrer Lebensmittel. Außerdem bekommen Landwirt*innen die Möglichkeit Herausforderungen ihrer Arbeit und der modernen Landwirtschaft aufzuzeigen, um so ein Verständnis bei den Besucher*innen in Bezug auf ihre Produktions- und Anbaumethoden sowie der Preisgestaltung und Vermarktung ihrer Produkte zu erzeugen. Dabei sollen sowohl Höfe mit beispielsweise Biozertifizierung als auch Betriebe mit konventioneller Landwirtschaft als Ziel dienen. Die Projektgruppe setzt sich in diesem Zusammenhang die Aufgabe, Betriebe auszuwählen und zu kontaktieren, ein Veranstaltungskonzept für die Hofbesuche zu gestalten und die Organisation und Durchführung der Hofbesuche umzusetzen. Kurzfristig sollen 2 bis 3 Hofbesuche noch für das Jahr 2022 geplant und organisiert werden. Mittelfristig/Langfristig könnten auch weitere Veranstaltungsformate wie eine Podiumsdiskussion zwischen Landwirt*innen für beispielsweise die Wintermonate angedacht werden.

Mitmachen:

Gerne können Interessierte noch einsteigen. Wir freuen uns über jede*n die*der mitmachen möchte. Bitte melde dich an, wenn du mitmachen möchtest.

Wende dich gerne an uns, wenn du Fragen hast oder dabei sein möchtest
info@ernaehrungsrat-muenster.de